Krasse Sache CO2-Projekt – ein Meilenstein auf dem Weg zur klimafreundlichen Mensa đŸœđŸŒż

⌚ Wir aus Dresden stellen heute 14:30 Uhr das CO2-Projek Klimafreundliche Mensa auf der ersten Green-Office-Vernetzungskonferenz der AG Green Offices & NachhaltigkeitbĂŒros des netzwerk n als neuen "Dachverband" der Green Offices vor!

☁ Dabei geht's um die automatische Berechnung & Anzeige der CO2eq ALLER Gerichte in ALLEN Mensen auf Basis der CO2eq-Datenbank von Eaternity 🇹🇭

🏁 Das Ziel: Die flĂ€chendeckende Umsetzung in den Mensen aller Studierendenwerke!

PĂŒnktlich dazu haben wir einen schicken Blogbeitrag mit Social-Media-Post (gern promoten!) online gestellt 😁

📓 https://tuuwi.de/CO2-Projekt_Klimafreundliche_M...

⁉ Klingt gut? Schaut heut gern mal vorbei und/oder schaut euch mal das Projekt dazu hier auf der plattform n an :)

P.S.: Morgen 12 Uhr ist ein großes Treffen am Projekt interessierter Gruppen aus ganz Deutschland! Link

Telegram-Kanal fĂŒr sozial-ökologische Petitionen (auf der Bundestags-Website): Immer mal mit einem Klick politisch engagieren!

Liebe Menschen,
in letzter Zeit wurden immer mal wieder unterstĂŒtzenswerte Petitionen von der Bundestags-Website auf allen möglichen Wegen geteilt. Wir, Verena und Michael vom netzwerk n, haben fĂŒr uns gemerkt, dass es total sinnvoll sein könnte, wenn sozial-ökologisch orientierte Petitionen gebĂŒndelt z.B. in einem Telegram-Kanal an eine große Zielgruppe gebracht werden könnten. So wĂ€ren auch wir schneller mal nebenbei geneigt, uns durchzuklicken und auf diesem Weg politischen Druck fĂŒr die Große Transformation aufzubauen.

Wenn ihr dem zustimmt, abonniert diesen Telegram-Kanal: https://t.me/joinchat/AAAAAFIIcJT1b1EIdGkkHw
Wenn ihr selbst von wertvollen Petitionen (auf der Bundestags-Website) erfahrt, schickt sie fĂŒr die Weiterverbreitung an die im Kanaltext genannte Mailadresse.

Hinweis: Damit ihr unterzeichnen dĂŒrft, mĂŒsst ihr euch registrieren auf https://epetitionen.bundestag.de/epet/registrie... , aber das geht ganz fix im Vergleich zu frĂŒher (da war glaube ich noch die Personalausweis-Kontrolle notwendig, wenn ich mich recht entsinne).

Viele GrĂŒĂŸe
Michael & Verena

Jetzt anmelden! fusion n 2020 - 13.-14.06.2020 I Du, Dein Engagement - fĂŒr mehr Nachhaltigkeit im Hochschul- und Wissenschaftssystem

+++Bitte um Weiterleitung+++

Hallo,

bis zum 5. Juni kannst du dich noch zur fusion n 2020 anmelden!

Wir laden dich und deine Hochschulinitiative herzlich zur diesjÀhrigen fusion n 2020 ein, die in diesem Sommer digital stattfinden wird.
Wir wollen uns mit der Transformation hin zu mehr Nachhaltigkeit im Hochschul- und Wissenschaftssystem beschĂ€ftigen und haben fĂŒr dich zur Auswahl drei ThemenstrĂ€nge konzipiert: A) Transformation & Wissenschaft, B) Transformation & Engagement und C) Transformation & Persönlichkeit.

Mehr Informationen zu den inhaltlichen ThemenstrÀngen, die Anmeldung und das Programm findest du hier.

Was: fusion n – Vernetzungstreffen des netzwerk n fĂŒr studentische Nachhaltigkeitsinitiativen mit Skills for Change Workshops rund um das Thema Transformation zu mehr Nachhaltigkeit im Hochschul- und Wissenschaftssystem

Wann: Samstag, 13.06. von 9:00 bis 17:00 Uhr und Sonntag, 14.06. von 9:00 bis 17:00 Uhr (mit inspirierenden Pausen)

Wie: digital via Video-Konferenz (Link zur ViKo folgt nach der Anmeldung)

Anmeldefrist: 05. Juni 2020

Anmeldung zur fusion n 2020

Auf geht’s zur nĂ€chsten fusion n im digitalen netzwerk n Raum – wir freuen uns auf ein kreatives und inhaltlich spannendes Vernetzungstreffen mit dir.

Viele GrĂŒĂŸe,
das netzwerk-n Team

Ansprechpartner: julian.reimann@netzwerk-n.org

Webinar und E-Learning zu „Casual Learning in der interkulturellen Umweltbildung“

Im Projekt „Umweltbildung: ganz einfach interkulturell“ hat finep seit 2018 gemeinsam mit migrantischen und Umweltakteurinnen mehrere Casual-Learning-Maßnahmen geplant und umgesetzt. In dieser digitalen
Fortbildung teilt finep Erfahrungen und Erkenntnisse aus dem Projekt und schafft gleichzeitig Raum, eigene Casual-Learning-Maßnahmen zu planen.

Termine:

Montag, 27.04.2020, 16.30 – 18.00 Uhr
Kick-Off-Webinar
ProjekthintergrĂŒnde und digitales PodiumsgesprĂ€ch

27.04. – 22.06.2020
selbstgeleitetes Lernen,
dazu stellen wir Material in einem Online-Ordner bereit

Montag, 22.06.2020, ab 16.30 Uhr
Abschluss-Webinar
Reflexion und moderiertes Weiterdenken eigener Casual-Learning-Ideen

Sie suchen nach einer niederschwelligen Methode, mit der sie neue Zielgruppen erreichen und interkulturelle Bildungsangebote in Ihren Arbeitskontext integrieren können? Sie freuen sich ĂŒber Inspiration fĂŒr die
eigene informelle Bildungsarbeit?
Anmeldungen fĂŒr das Kick-Off-Webinar
bis zum 23.4.2020 an anna-maria.schuttkowski@finep.org

Das Kick-Off-Webinar wird aufgezeichnet und im Online-Ordner zur
VerfĂŒgung gestellt. Die Nutzung der Ordner-Inhalte ist dadurch auch ohne
die Teilnahme am Kick-Off-Webinar möglich.

[Info] Marktplatzfunktion

Hey ihr Lieben,

Ich habe fĂŒr diese Gruppe die Markplatz Funktion aktiviert. Er ist tĂŒrkis und unter den Umfragen zu sehen. "Aktuelle Inserate" können dort ab sofort eingetragen werden. So können wir vielleicht schon intern ins Tauschen und Leihen kommen :) Ich habe schonmal testweise etwas eingetragen.

Außerdem habe ich ein spannendes eBook zu "Ecological Medicine" entdeckt, das ich mit euch teilen möchte. Ihr findet es im Anhang an diese Neuigkeit! Es geht um das Heilen des Planeten auf Basis der Bioneers Konferenz, die ich sehr inspirierend finde.

Liebe GrĂŒĂŸe!

Offener Brief an die Humboldt-UniversitĂ€t zu Berlin fĂŒr ein digital-nachhaltiges Sommersemester

Anmeldung | 2. Berliner Dialogforum 16.-18.April 2020: 5 vor 12 war gestern - KlimaneutralitÀt und transformative Bildung an Hochschulen jetzt!

Liebe Studis,

Wir laden Euch herzlich zum 2. Berliner Dialogforum mit dem Titel „5 vor 12 war gestern – KlimaneutralitĂ€t und transformative Bildung an Hochschulen jetzt!“ vom Donnerstag, den 16. bis 18.April 2020 in Berlin ein.

Jetzt anmelden unter https://netzwerk-n.org/2020-21

Hochschul-Governance, Landeshochschulgesetze und HochschulvertrĂ€ge – drei große Hebel in der nachhaltigen Transformation von Hochschulen. Studentische Mitsprache ist angesagt!
Doch was bedeutet Hochschul-Governance ĂŒberhaupt? Warum sind HochschulvertrĂ€ge fĂŒr eine nachhaltige Transformation von Hochschulen relevant? Wie können sich Studierende in die Novellierungsprozesse der Landeshochschulgesetze einbringen? Welche Geschichten des Gelingens gibt es bisher? Diesen Fragen wollen wir uns wĂ€hrend des Forums widmen.

Case Studies – Vom Fordern ins Handeln!
Das Gelernte wollen wir anhand von Fallbeispielen in Baden-WĂŒrttemberg und Berlin direkt anwenden, in die Tat umsetzen und im Rahmen einer Fish-Bowl-Podiumsdiskussion politischen EntscheidungstrĂ€ger:innen aus Bund und LĂ€ndern kommunizieren!

Spaß, Spiel und Abenteuer
Und nicht zuletzt wollen wir uns bundesweit vernetzen und zusammen eine gute Zeit in Berlin verbringen!
Wir freuen uns auf Euch! Weitere Infos und die offizielle Einladung inkl. Programm findet ihr unter https://netzwerk-n.org/2020-21/.

Bis bald,
Pascal und Hannah i.N. des netzwerk n und HU NachhaltigkeitsbĂŒro

Nutzer_innen-Befragung 2020 unserer plattform n

Liebe Menschen,
hiermit enthĂŒllen wir euch gleich ein neues Feature: Wir können nun schicke AnkĂŒndigungen oder auch Fehlermeldungen auf eurem persönlichen Dashboard einblenden - so erfahrt ihr immer, wenn's gerade aktuell etwas wichtiges gibt.

Nun zum Inhalt: Ihr wĂŒrdet uns und euch einen riesen Gefallen tun, wenn ihr an unserer großen Nutzer_innen-Befragung teilnehmen könntet.

Teilnahme-Link: https://www.surveymonkey.de/r/mokwi-netzwerk-n-...
**Frist: **15. MĂ€rz 2020

Vielen Dank im Namen des netzwerk n

Workshopbegleitung beim Geldgipfel der GLS-Treuhand am 5./6. Juni 20

Studierende zur Workshopbegleitung beim Geldgipfel 2020 der GLS Treuhand am 5. und 6. Juni 2020 gesucht:

Der Geldgipfel ist eine Konferenz, um Alternativen zur heutigen nicht am gemeinwohlorientierter Finanzbranche zu erarbeiten, und Wissen hierzu weiterzugeben.
In diesem Jahr wird ein großer Schwerpunkt auf der Rolle der Finanzindustrie in Fragen des Klimawandels liegen.

Wir suchen Studierende, die die Workshops begleiten und auch eine inhaltliche Wiedergabe des Workshops im Plenum geben.
Hier kommt den Studierenden eine bedeutende Rolle zu, je nach Workshopgeber_in evtl. auch methodische, inhaltliche etc.

Auch bekommen die Studierenden eine Anerkennungspauschale von 200 €. Auch die Bahnfahrt nach Berlin wird ĂŒbernommen.
Die Teilnahme an der Konferenz ist fĂŒr die Studierenden natĂŒrlich kostenlos.
NÀhere Informationen können der angehangen Ausschreibung entnommen werden.

Die Bewerbungsfrist ist auf den 07.02. verlĂ€ngert worden, sodass noch ein wenig Zeit fĂŒr die Bewerbung vorhanden ist.

Darf gerne ĂŒber eure Verteiler weitergeleitet werden!

Performance-Projekt "Genug?! Zwischen Klimawandel und Wandelklima" von Januar bis MĂ€rz 2020

Liebes Team der Fachschaft Mensch und Umwelt,

herzlich laden wir Euch zum 3-teiligen Performance-Projekt "Genug?! Zwischen Klimawandel und Wandelklima" von Januar bis MĂ€rz 2020 ein! Gemeinsam entwickeln, proben und prĂ€sentieren wir eine Theaterperformance zu Klimawandel, Suffizienz und Postwachstum. Gleichzeitig lernst du, wie du selbst ein theaterbasiertes Bildungsprojekt zu essentiellen Fragen unserer Zeit durchfĂŒhren kannst.
Wir wĂŒrden uns außerdem sehr freuen, wenn ihr die Ausschreibung mit euren Aktiven und interessierten Studierenden teilen wĂŒrdet.

www.verspielte-zukunft.de

Vielen Dank und herzliche GrĂŒĂŸe,
Torben Flörkemeier

Du möchtest...

...wissen was „grenzenloses Wachstum“ mit Klimawandel zu tun hat?

lernen, wie eine Kultur der Suffizienz die Welt retten kann?

erleben, wie kraftvolle Geschichten der globalen Zerstörung Einhalt gebieten können?

Dann mach‘ mit uns Theater!

Was?
3-teiliges Performance-Projekt im Kreis Lippe: Proben. AuffĂŒhrung. Dialog. FĂŒr Changemaker, Schauspieler*innen und solche die es werden wollen.

Wie?
Wir vermitteln dir Wissen zu den Themen Suffizienz und Postwachstum sowie deren ZusammenhĂ€nge mit dem Klimawandel. Du erhĂ€ltst Schauspieltraining und erlangst Grundlagenkenntnisse der BĂŒhnenarbeit. Gemeinsam entwickeln wir anschließend ein TheaterstĂŒck, fĂŒhren es 3 Mal öffentlich auf und begeben uns in einen aktiven Dialog mit Zuschauern und lokalen Akteuren.

Wozu?
Der ganze Trainingsprozess ist so gestaltet, dass du nicht nur aktiv teilnimmst, sondern auch aktiv beobachtest. So lernst du gleichzeitig, wie du selbst ein theaterbasiertes Bildungsprojekt zu essentiellen Fragen unserer Zeit durchfĂŒhren kannst.

Warum?
Im stetigen Ringen um mehr (ver)braucht die Menschheit immer mehr, schadet dem Planeten und gelangt selbst an den Rand der Erschöpfung. Darum setzen wir dem Klimawandel ein Klima des Wandels entgegen: eine Kultur der Suffizienz, ein GefĂŒhl von es ist genug.

Das Projekt richtet sich an Menschen mit und ohne Schauspielerfahrung.

Termine: 17.-19. Januar, 14.-16. Februar und 11.-15. MĂ€rz 2020

Veranstaltungsort: Freizeitheim Bösingfeld (östliches NRW)

Dein Teilnahmebeitrag wird von "No Planet B" ĂŒbernommen.

Seminarleitung:

Catriona Blanke -  TheaterpÀdagogin, Regisseurin, Storytellerin und Liedermacherin. ([www.artisticat.de](https://www.artisticat.de))
Torben Flörkemeier - Transformationsforscher, Theatercoach und Schauspieler des Freiburg Scientific Theatre e.V. ([www.theaterforschen.de](https://www.theaterforschen.de))
Friederike Gezork - Erzieherin & Trainerin fĂŒr transkulturelles Lernen, kreative Konflikttransformation und Bildung fĂŒr nachhaltige Entwicklung

Die Welt steht Kopf. Also nimm dein Herz in die Hand und melde dich an. Denn es ist genug...

Impressionen und weitere Informationen unter: www.verspielte-zukunft.de