Showing 50 of 117 results with topics: Consumer Behaviour

  • Lauf für den Planeten
  • Mönchengladbach | fairquer Hochschule Niederrhein
  • Landau | Umweltgruppe
  • Stuttgart | Greening
  • Münster | Wirtschaft und Umwelt
  • Fossil Free Göttingen
  • Friday's for Future Pellworm
  • INZukunft FH-Potsdam
  • greenkonstanz | Mülltrennung_UpsySeminar
  • NEO Blockwoche WiSe 19/20
  • BUNDjugend Sachsen-Anhalt
  • Berlin | TrASHform - Nachhaltigkeitsinitiative an der Alice Salomon Hochschule
  • Landau | TzN
  • Kassel | Referat für Ökologie, Nachhaltigkeit und politische Bildung an der Uni Kassel
  • Osnabrück Hochschule | NEO
  • Klasse Klima - Her mit der coolen Zukunft! | Regionalgruppe Hessen
  • ReFunghi
  • Netzwerk Bildungspartner BNE in der Großregion / Le réseau des partenaires de formation EDD de la Grande Région
  • Mainz | Campusgrün
  • Kooperation Antragstellung netzwerk n, BUNDjugend, IPU
  • Klasse Klima - Her mit der coolen Zukunft! | Regionalgruppe Niedersachsen Nord
  • Generation Nachhaltigkeit?!
  • n | aktive Multis des Multi-Pools
  • Dennis Pirdzuns Studentische Hilfskraft (m/w) Abteilungssekretariat Energie-, Verkehrs- und Klimapolitik
  • Maike Böcker Den Wandel studieren - Der MA Transformationsstudien geht in die nächste Runde!Erderwärmung. Artensterben. Ressourcenverknappung. Steigende soziale Ungleichheit. Exklusion und Entfremdung. Die sozial-ökologischen Krisen der Gegenwart machen deutlich, dass das derzeitige Wirtschafts- und Kulturmodell mit seiner Orientierung am ,immer mehr' nicht zukunftsfähig ist. Doch wie lassen sich nicht-nachhaltige Gesellschaften transformieren? **In dem bundesweit einzigartigen Master-Studiengang Transformationsstudien der Europa-Universität Flensburg kann man seit 2017 den Wandel gesellschaftlicher Naturverhältnisse studieren**. Die Besonderheit des Studiengangs: Er versteht die Umwelt- und Nachhaltigkeitskrisen der Gegenwart als grundlegend sozial-ökologische Krisen. Entsprechend analysieren und diskutieren die Studierenden aus wachstums- und herrschaftskritischer Perspektive die Möglichkeiten und Grenzen gesellschaftlicher Veränderung unter dem Leitbild der Zukunftsfähigkeit. Zugleich lernen sie forschungs- und praxisbasierte Methoden zur Gestaltung von Transformationsprozessen in Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft kennen. Da es verschiedene theoretische und methodische Zugänge braucht, um Zusammenhänge zwischen multiplen sozialen und ökologischen Krisen zu verstehen, ist der Studiengang inter- und transdisziplinär konzipiert. In einem Dreischritt aus ‚Gegenwartsdiagnosen‘, ‚Historischen Rekonstruktionen‘ und ‚Varianten der Zukunft‘ setzen sich die Studierenden mit Sichtweisen der Soziologie, Ökologie, Ökonomie und Geographie, Philosophie, Germanistik, Kunst, Erziehungs- und Medienwissenschaften auseinander. Flankiert wird das Programm von einer fundierten Ausbildung in qualitativen, quantitativen und partizipativen Methoden der Sozialforschung. Im Rahmen des Studiengangs werden Fachkräfte für Wissenschaft, Politik(beratung), Wirtschaft und Gesellschaft ausgebildet. Die Studierenden qualifizieren sich für Tätigkeiten in inner- und außeruniversitären Forschungseinrichtungen, aber auch für anspruchsvolle Positionen in Verwaltungen, Unternehmen, Organisationen und Institutionen, in denen Veränderungsprozesse im Kontext der Nachhaltigkeit gefragt und relevant sind. Die nächste Bewerbungsphase startet am 15. Mai 2019, Beginn des Studiums ist im September 2019. Nähere Informationen finden Sie unter: www.uni-flensburg.de/transformationsstudien Am 05.06.2019 findet zudem eine Info-Verstaltung statt: Alle Interessierte sind herzlich dazu eingeladen sich über unseren Studiengang zu informieren und mit Dr. Michaela Christ (Studiengangsleitung), Dr. Maike Böcker (Studiengangskoordination) und Studierenden des MA Transformationsstudien auszutauschen. Wo? Am Mittwoch, den 5.6.2019 von 14:00-15:00 Uhr in Riga 514, Europa-Universität Flensburg. Wir freuen uns auf zahlreiche Gäste! Bei weiteren Fragen stehe ich Ihnen als Studiengangskoordinatorin gern zur Verfügung: transformationsstudien@uni-flensburg.de Mit freundlichen Grüßen Maike Böcker Dr. Maike Böcker Europa-Universität Flensburg Norbert Elias Center for Transformation Design & Research (NEC) Studiengangskoordination Master Transformationsstudien Auf dem Campus 1 RIGA 6, Raum 605 24943 Flensburg 0049 (0) 461-805-2637 https://www.uni-flensburg.de/nec/ https://www.uni-flensburg.de/transformationsstudien
  • Jana Sei dabei! Workshop "Big Data, Fake News und Freies Wissen": 14.06. – 16.06.2019 (Pullach, Lkr. München)*Das Internet wird als mächtiges Instrument genutzt, aber auch missbraucht. Wir setzen uns kritisch damit auseinander und erarbeiten uns Strategien für mehr Selbstbestimmtheit im Netz.* Freies Wissen vs. Datenschutz, Meinungsfreiheit vs. Fake News, Gläserne Menschen vs. Social Bot-Armeen… Das Internet wird als mächtiges Instrument genutzt, aber auch missbraucht. Bei derartig vielen Interessen, die dort aufeinander prallen – sei es wirtschaftlicher, politischer oder privater Natur – sollte es in unserem Interesse liegen, einen gewissen Überblick zu behalten und selbstbestimmt zu agieren. Dieser Workshop aus der Reihe „Smarter Wandel?!“ führt uns nach Pullach im Landkreis München, genauer gesagt in das Naturerlebniszentrum der ritterlichen Burg Schwaneck. Im Kontrast zu dieser Kulisse beschäftigen wir uns mit Themen, die auf den ersten Blick vielleicht etwas weniger greifbar wirken: Offene Daten, Freies Wissen und Datensicherheit auf der einen Seite, Gläserne Menschen, Fake News und Social Bots auf der anderen und über alldem schwebend die übermächtige Big Data-Wolke. Wir setzen uns kritisch mit diesen Themen auseinander und erarbeiten uns Strategien für mehr Selbstbestimmtheit im Internet. Gemeinsam formulieren wir Forderungen und Wünsche, die auch über den Workshop hinaus Gehör finden sollen. Es finden übrigens noch folgende weitere Veranstaltungen aus der Reihe „Smarter Wandel?!“ statt, bei denen es um die Verschränkung der Themen Digitalisierung und Nachhaltigkeit geht: 06.09.2019 – 08.09.2019 Smarter grüner Konsum?! 25.10.2019 – 27.10.2019 Das Internet als politischer Raum 13.03.2020 – 15.03.2020 Transformationsakademie 2020: Digitalisierung nachhaltig gestalten Bleib am besten auf dem Laufenden mit unserem Newsletter: www.naturfreundejugend.de/service/newsletter Bei Fragen kannst du uns auch schreiben an stephanie(at)naturfreundejugend.de oder anrufen unter (030) 29 77 32 74. Anmeldung unter: naturfreundejugend.de/go/bigdata
  • Lucy Büsing Wessen Wissen wissen wir?Hallo liebe Interessierte, ich möchte euch gerne über die aktuellen Entwicklungen im Projekt auf dem Laufenden halten! :) Unser Team hat sich vergrößert: Julianna und ihre Erfahrung aus den Bereichen Berufliche Bildung und Ökotrophologie sind eine wertvolle Unterstützung. Zudem haben wir uns dazu entschloßen, nicht einfach den Ablauf der Veranstaltung so zu planen, wie wir es für sinnvoll erachten. Das wird nicht ***unsere*** Blockwoche. Wir wollen einen Lernort ermöglichen, den die Studis, die diesen erkunden möchten, auch nach eigenen Wünschen/ Interessen/ Fragen gestalten und beleben können. Die Idee kommt aus der Beschäftigung mit BNE, selbstbestimmten - und problemorientierten Lernen. Aber auch die Frage "Wessen Wissen wissen wir?" treibt uns an dieser Stelle um. Nur weil wir selbst Studis sind, ist ein Bildungsangebot von uns für andere Studis nicht frei von Machtverhältnissen. Oder? *(Mir wurde die Frage "Wessen Wissen wissen wir eigentlich?" übrigens das erstemal vom quix kollektiv auf der Bildung - Macht - Zukunft in Kassel gestellt, seitdem lässt Sie mich nicht mehr los... Quelle am Ende)* ** DESHALB** bieten wir nun interessierten Studis die Möglichkeit, ***IHRE*** Blockwoche mit uns zu Planen, Themenschwerpunkte zu setzen, Methoden auszuwählen. Wir wollen keine Projektwoche für Teilnehmende, wir bieten Hochschullehre für Gestalter_Innen <3 Dieses Angebot bewerben wir nun die kommenden Wochen an der HS mit verschieden selbstentwickelten Werbebotschaften. Wir freuen uns über jede interessierte Person. Auch für Tipps, Anregungen und Fragen sind wir offen und dankbar. Melde dich! Frische Grüße Lucy Bildmaterial von @mira muesi , Bildauschnitt aus der Broschüre zu Gender_Sexualitäten_Begehren vom quix kollektiv: https://www.quixkollektiv.org/wp-content/uploads/2016/12/quix_web.pdf