Showing 50 of 200 results with topics: Consumer Behaviour

  • Karte von morgen
  • Zittau/Görlitz | Arbeitskreis Umwelt (AKU)
  • "Global Hingeschaut" Filmreihe über Nachhaltigkeit und Umwelt- u. Klimaschutz
  • Cradle to Cradle e.V. RG Aachen
  • Lauf für den Planeten
  • bring-together
  • international Panel of world issues Aachen
  • Earthling Indonesia
  • Matthias Braun Lauf für den Planeten!Für einen Lauf für den Planeten, suche ich noch viele Mitstreiter und Sponsoren! Ich habe vor möglichst noch im September einen Lauf für den Planeten in Landau/ Pfalz zu veranstalten. Bei diesem Lauf möchte ich auf verschiedene Umweltthemen aufmerksam machen. Dabei sollten die Läufer barfuß und mit so wenig Ausrüstung wie möglich starten. Dabei sie den Konsum aktiv hinterfragen können. Auch die Verpflegung soll Bio und unverpackt sein. Es ist angedacht einen Lauf über eine Strecke von 4 bis 8km zu organsieren. Bitte meldet euch doch bei mir!
  • Mara Mosbacher Die Initiative Psychologie im Umweltschutz lädt ein zum **59. IPU-Kongress zur Psychologie des Alternativen Wirtschaftens**🌱 Welche psychologischen Faktoren gibt es, die die Umsetzung von Alternativen Wirtschaftsweisen fördern oder verhindern? Was hat Geld mit Glück zu tun? Welche konkreten Konzepte gibt es, die wir bottom-up anwenden können, um bedürfnisorientiert und gemeinschaftsbasiert zu wirtschaften? Ihr dürft euch auf spannende Vorträge, interaktive Workshops und einen wunderschönen Ort in der Natur freuen. Unser Anspruch ist es einen Kongress zu gestalten, der alternatives Wirtschaften für euch erlebbar macht und auf dem ihr in die eigene Reflexion eintaucht! 🌳 Mehr Infos zum Programm: https://ipu-ev.de/naechster-kongress-alternative-wirtschaften-10-22 🌳 Wann: 🗓Donnerstag, 6.10.2022 Ankunft ~ 15-17 Uhr bis 🗓Sonntag, 9.10.2022 Abreise ~ 13 - 15 Uhr 🌳 Wo: Gemeinschaft Hof Sonnenwald Schernbach im Nordschwarzwald 📍Haldenweg 19, 72297 Seewald https://maps.app.goo.gl/WZC5gYyZDvRDnEbW9 🌳 Anmeldung &Kosten: Hier geht es zum Anmeldeformular: https://ipu-ev.de/anmeldeformular Der Kongress wird möglichst solidarisch erwirtschaftet. Deinen Teilnahmebeitrag kannst du abhängig von deinen Ressourcen auf einer Bieterinnenrunde während des Kongresses bestimmen. Als Orientierung ist ein Durchschnittsbeitrag auf 80-100 Euro berechnet. Dieser beinhaltet 4 Tage Unterkunft und Verpflegung (mehr Information im Anmeldeformular). * Wir freuen uns auf euch! Leonie, Mara, Moritz, Nadja, Susanne und William
  • Angela Hanson #Termin Vormerken - Ein Klima-Portemonnaie für alleVeranstaltung **"Ein Klima-Portemonnaie für alle"** - am 04.09.2023 um 19 Uhr in der stratum lounge in Berlin. Kostenfreie Anmeldung ab sofort möglich: https://www.stratum-consult.de/events/klimaportemonnaie Begrenzte Platzauswahl - aber auch Teilnahme im Livestream möglich! Die Auseinandersetzungen um das neue Gebäudeenergiegesetz („Heizungs-Hammer“) hat aufs Neue gezeigt, wie schwer es sein wird, mit Gesetzen, Verordnungen und Verboten mehr Klimaschutz zu erreichen. Deshalb legen Jens und Angela Hanson jetzt eine marktwirtschaftliche Lösung vor. Sie schlagen in Ihrem Buch „Exit-Strategie“ eine Parallelwährung vor, die jedem einzelnen Bürger und jeder Bürgerin dasselbe Emissionsbudget zur Verfügung stellt. Diese „CO2-Währung“ überlasse es „den Menschen selbst, welche Maßnahmen zur Emissionsreduktion sie treffen wollen. Kleinteilige Gesetzgebungen, die in viele Lebensbereiche eingreifen, werden überflüssig, und damit auch deren Durchsetzung, Kontrollen und Bestrafung bei Nichteinhaltung.“ Der „ECO“, wie sie ihre Klimawährung nennen, sei „daher ein Instrument der Freiheit, im Gegensatz zu vielen die Menschen bevormundenden Regelungen.“ Jens und Angela Hanson erkennen in den bisherigen Versuchen, unseren Klima-Fußabdruck zu verkleinern, nur letztlich untaugliche „minimalinvasive“ Maßnahmen. Es brauche deshalb „umwälzende soziale Kipppunkte“, um die Chance zu eröffnen, dass wir „breitbandig über alle Lebensbereiche 80 % CO2-Emissionen einsparen“ und das verkündete Klimaziel erreichen". Ihr Vorschlag ist der ECO, eine Klimawährung, die eine manipulationssichere und transparente Klima-Preisbildung für alle unsere Konsumentscheidungen ermöglicht. Wie der ECO aufgebaut sein und wie man ihn einführen könnte und wieso der ECO gegenüber CO2-Steuer und Emissionsrechtehandel (EU-ETS) besser abschneidet, erklären uns die Autoren ausführlich an diesem Abend.
  • Lucy Büsing Wessen Wissen wissen wir?Hallo liebe Interessierte, ich möchte euch gerne über die aktuellen Entwicklungen im Projekt auf dem Laufenden halten! :) Unser Team hat sich vergrößert: Julianna und ihre Erfahrung aus den Bereichen Berufliche Bildung und Ökotrophologie sind eine wertvolle Unterstützung. Zudem haben wir uns dazu entschloßen, nicht einfach den Ablauf der Veranstaltung so zu planen, wie wir es für sinnvoll erachten. Das wird nicht ***unsere*** Blockwoche. Wir wollen einen Lernort ermöglichen, den die Studis, die diesen erkunden möchten, auch nach eigenen Wünschen/ Interessen/ Fragen gestalten und beleben können. Die Idee kommt aus der Beschäftigung mit BNE, selbstbestimmten - und problemorientierten Lernen. Aber auch die Frage "Wessen Wissen wissen wir?" treibt uns an dieser Stelle um. Nur weil wir selbst Studis sind, ist ein Bildungsangebot von uns für andere Studis nicht frei von Machtverhältnissen. Oder? *(Mir wurde die Frage "Wessen Wissen wissen wir eigentlich?" übrigens das erstemal vom quix kollektiv auf der Bildung - Macht - Zukunft in Kassel gestellt, seitdem lässt Sie mich nicht mehr los... Quelle am Ende)* ** DESHALB** bieten wir nun interessierten Studis die Möglichkeit, ***IHRE*** Blockwoche mit uns zu Planen, Themenschwerpunkte zu setzen, Methoden auszuwählen. Wir wollen keine Projektwoche für Teilnehmende, wir bieten Hochschullehre für Gestalter_Innen <3 Dieses Angebot bewerben wir nun die kommenden Wochen an der HS mit verschieden selbstentwickelten Werbebotschaften. Wir freuen uns über jede interessierte Person. Auch für Tipps, Anregungen und Fragen sind wir offen und dankbar. Melde dich! Frische Grüße Lucy Bildmaterial von @mira muesi , Bildauschnitt aus der Broschüre zu Gender_Sexualitäten_Begehren vom quix kollektiv: https://www.quixkollektiv.org/wp-content/uploads/2016/12/quix_web.pdf
  • Thomas Welternährung und global gerechte LandwirtschaftNOCH WENIGE PLÄTZE FREI! ANMELDESCHLUSS: 06.09.2019 NEBENBERUFLICH SELBSTÄNDIG ALS MULTIPLIKATOR*IN DES GLOBALEN LERNENS Die Seminarteilnehmenden lernen in dem Seminar, wie sie als Multiplikator*innen des Globalen Lernens Freiwillige der Bewegung Fridays for Future für das Thema Welternährung mit zielgruppengerechten Methoden sensibilisieren und mit ihnen alternative Handlungsmöglichkeiten erproben können. Sie entwickeln ein gemeinsames Konzept, das verschiedene Aspekte von Ernährung umfasst (vegan, bio, fair, regional, saisonal, Vermeidung von Lebensmittelverschwendung und Verpackung). Dabei werden die globalen Folgen unserer Ernährungsweise sowie der konventionellen Landwirtschaft im Hinblick auf die Klimakrise herausgearbeitet. ZIELGRUPPE: Fortgeschrittene Multiplikator*innen des Globalen Lernens ZIELE: Seminarteilnehmende - entwickeln als Gruppe ein gemeinsames Bildungskonzept zu dem im Titel genannten Thema - setzen sich mit verschiedenen Aspekten global gerechter, klimafreundlicher und zukunftsfähiger Ernährung vertieft auseinander - setzen sich in vertiefter Form mit den globalen Folgen unseres Konsum‑, Lebens- und Ernährungsstils auseinander - lernen, wie sie mit zielgruppengerechten Methoden bei jugendlichen Schülerinnen und Schülern oder Studierenden ein Bewusstsein für globale Zusammenhänge und lokale Handlungsmöglichkeiten jedes einzelnen fördern können, um der Klimakrise entgegenzuwirken - nehmen ein fertiges Konzept mit nach hause - lernen, wie sie sich damit nebenberuflich selbständig machen können WICHTIG: Der Workshop kann nur dann stattfinden, wenn Engagement Global unseren Förderantrag dafür bewilligt und die Mindestteilnehmendenzahl von 15 Personen erreicht wird. MEHR INFOS UND ANMELDUNG: https://wandlungstraeume.de/seminare/kreative-wandlungstraeume/Welternaehrung
  • Lucy Büsing Schon letzter Tag der Anmeldung 😱😱*In welcher Stadt leben wir eigentlich? Wir fragen uns, wie und wo uns positives, zukunftsorientiertes Handeln in Osnabrück begegnet. Wie können wir in unserer Stadt zu einem nachhaltigen Wandel beitragen? Welche Wünsche und Vision treiben die Akteure vor Ort an? Der Themenkomplex Nachhaltigkeit soll möglichst praxisbezogen und lösungsorientiert nach den Interessen der Studierenden aufgearbeitet werden. Unter anderem soll eine „Karte von morgen“ erstellt werden. Wer kann mir helfen mein Fahrrad zu reparieren? Oder - wo finde ich öffentlich zugängliche Obstwiesen? Außerdem wird ein Markt der Möglichkeiten für örtliche „Akteure des Wandels“ veranstaltet. Kreative eigene Ideen der Teilnehmenden sind ausdrücklich erwünscht :-) Die Veranstaltung richtet sich an Studierende aller Fakultäten. * Mit dieser Beschreibung finden die Studierenden seit dem 02.09 unser Blockwochenangebot im Intranet der HS Osnabrück. Aktuell haben wir 16 Anmeldungen. Kommen morgen noch welche dazu? Wer weiß - wir sind auch so schon unglaublich happy über jede einzelne Person, die Interesse an unserem Projekt hat. Morgen ist dann bereits der letzte Tag des Anmeldezeitraums gekommen. Unser Planungstreffen heute war wieder voller Kreativität und Tatendrang. Wir können es kaum erwarten. Was kann das für ein Ort sein - dieses Osnabrück von morgen? Alles wie gehabt - Osnabrück ist doch schließlich Deutschlands nachhaltigste Großstadt 2020. Oder? [NOZ Artikel: Osnabrück bekommt den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2020](https://www.noz.de/lokales/osnabrueck/artikel/1834723/osnabrueck-bekommt-deutschen-nachhaltigkeitspreis-2020) ** FÜR ALLE INTERESSIERTEN HS STUDIS HIER DIE INFORMATIONEN ZUM ANMELDEVERFAHREN:** Anmeldezeitraum im OSCA Portal vom 02.09.- 10.09.2019 Bitte melden Sie sich nicht mittwochs in der Zeit von 7.00-9.00 Uhr für Ihre Veranstaltungen an! Die Blockwoche findet im Wintersemester 2019/20 vom 21.10. - 25.10.2019 statt. Bitte lesen Sie vor dem Besuch der Veranstaltung unbedingt 02 An- und Abmeldung zur Blockwochenveranstaltung. Beachten Sie die individuellen Bedingungen für Ihren Studiengang. Für die Planung der Blockwochen ist es entscheidend, dass Sie sich für ein Auswahlverfahren (national/international) entscheiden. Ihre Anmeldung ist verbindlich. ABMELDUNGEN WERDEN NICHT AKZEPTIERT. So können Sie sich anmelden: Anmeldung für Bachelorstudierende: a) Blockwoche ist im Curriculum verankert: Studium> Veranstaltungsanmeldung > 2. Studienabschnitt > Pflichtmodule > Blockveranstaltungen/Block Seminars > Nationale oder Internationale Blockveranstaltung Wichtiger Hinweis: Wenn die Blockwoche in Ihrem Curriculum verankert ist und Sie sich über den Pfad Zusatzmodule anmelden, dann wird die Blockwoche nicht gewertet! b) Blockwoche ist freiwillig: Studium> Veranstaltungsanmeldung > Zusatzmodul/-e > Bachelormodule WiSo > Blockveranstaltungen Anmeldung für Masterstudierende: Studium> Veranstaltungsanmeldung > Zusatzmodul/-e > Bachelormodule WiSo > Blockveranstaltungen Bitte denken Sie daran sich im Prüfungsanmeldezeitraum zur Prüfung anzumelden!
  • Lucy Büsing Wow. 31 Studierende haben sich für unsere Blockwoche angemeldet. Wir freuen uns riesig! Am 30.09 bieten wir den Telnehmenden nochmals die Möglichkeit, aktiv an der Planung und Ausgestaltung des Projekts mitzuwirken. Auch großartig ist, dass uns Louisa von der *Karte von morgen* den Einstieg ins Kartieren erleichtern möchte :) Dafür wird sie uns zwei Tage in Osnabrück besuchen. Leider ist die Künstlerin Susanne Bosch verhindert. Sehr schade, wir hätten Sie wirklich gerne im Boot gehabt. Warum? Ihr Titel erklärt es wahrscheinlich ausreichend, sie ist PhD "Learning for Civil Society Through Participatory Public Art" (University of Ulster). In einem früheren Projekt hat Sie gemeinsam mit Bürger_innen der Stadt eine "Initiativenkarte" für Osnabrück erarbeitet. Zur Zeit arbeitet Sie an einem Projekt in Berlin - schau mal auf Ihrer Seite vorbei: http://www.susannebosch.de/index.php?id=22 Wir müssen uns die Tage noch ein bisschen vorbereiten :) Bis bald!
  • Thomas Ausbildungs- und Mitarbeitsangebot: Werde Erdschützerlernbegleiter*in - Erlerne Natur-, Ernährungs- und MitweltbildungWir bieten dir die Chance, dich als Multiplikator:in für Natur-, Ernährungs- und Mitweltbildung zu qualifizieren. • Begleite deine eigene, lokale Gruppe, • erhalte dabei Unterstützung und Coaching in einer lernenden, bundesweiten Gemeinschaft, • wirke bei Hybridseminaren von Schützer der Erde e. V. als Co-Leitung oder Gastgeber:in mit. Schützer der Erde e. V. hat einen vielfach ausgezeichneten Bildungsansatz entwickelt, mit dem Kinder, Jugendliche und Erwachsene die Vorteile einer gesunden, veganen, biologischen Ernährung verstehen lernen, für die Natur sensibilisiert werden und kreative Gestaltungskompetenz erwerben. Sie lernen, wie sie nicht nur ihre eigene Gesundheit, sondern auch die Gesundheit der Erde schützen können. Dieser langjährig erprobte Bildungsansatz soll nun bundesweit verbreitet werden. In einer kostenfreien, dreitägigen Fortbildung vom 23.-25.09.2022 werden die Multiplikator:innen im ersten Schritt geschult. Weitere Infos zur Schulung unter: https://schuetzer-der-erde.de/ausbildung-erdschuetzerlernbegleitung/ Interessierte können sich zunächst in einer **kostenlosen Online-Einführungsveranstaltung am Mittwoch, 09.03.2022 von 19:30 -21:30 Uhr** über das Konzept unverbindlich informieren und das Team kennenlernen. Weitere Infos zum Stellenangebot bei Thomas Müller-Schöll bewerbung@schuetzer-der-erde.de Herzliche Grüße Thomas und Hanna ![](https://schuetzer-der-erde.de/wp-content/uploads/2022/02/2021_Schuetzer-der-Erde-33-von-63-scaled-e1644015352315.jpg)