Showing 50 of 51 results with topics: Politics

  • Forum
  • Brandenburg | BRANDSTUVE
  • n | perspektive n
  • Fossil Free Göttingen
  • Netzwerk Nachhaltig FULDA
  • Berlin | TrASHform - Nachhaltigkeitsinitiative an der Alice Salomon Hochschule
  • Osnabrück Hochschule | NEO
  • Mainz | Campusgrün
  • n | aktive Multis des Multi-Pools
  • Michael Flohr [Neuer Blogbeitrag] perspektive n an der Uni Witten/HerdeckeÖkonomisches Wachstum im Spannungsfeld der Nachhaltigkeit – welches Transformationspotential bieten alternative ökonomische Denkschulen? **Lest selbst:** https://netzwerk-n.org/2019-38/
  • Generation Nachhaltigkeit?!
  • Sarah K. Nachhaltigkeitswochen im JuniHier ist das Programm der kommenden Nachhaltigkeitswochen vom 10. bis 16. Juli! Wir freuen uns schon sehr auf das bunte Programm und auf viele neue Gesichter unter den BesucherInnen.
  • Jana Sei dabei! Workshop "Big Data, Fake News und Freies Wissen": 14.06. – 16.06.2019 (Pullach, Lkr. München)*Das Internet wird als mächtiges Instrument genutzt, aber auch missbraucht. Wir setzen uns kritisch damit auseinander und erarbeiten uns Strategien für mehr Selbstbestimmtheit im Netz.* Freies Wissen vs. Datenschutz, Meinungsfreiheit vs. Fake News, Gläserne Menschen vs. Social Bot-Armeen… Das Internet wird als mächtiges Instrument genutzt, aber auch missbraucht. Bei derartig vielen Interessen, die dort aufeinander prallen – sei es wirtschaftlicher, politischer oder privater Natur – sollte es in unserem Interesse liegen, einen gewissen Überblick zu behalten und selbstbestimmt zu agieren. Dieser Workshop aus der Reihe „Smarter Wandel?!“ führt uns nach Pullach im Landkreis München, genauer gesagt in das Naturerlebniszentrum der ritterlichen Burg Schwaneck. Im Kontrast zu dieser Kulisse beschäftigen wir uns mit Themen, die auf den ersten Blick vielleicht etwas weniger greifbar wirken: Offene Daten, Freies Wissen und Datensicherheit auf der einen Seite, Gläserne Menschen, Fake News und Social Bots auf der anderen und über alldem schwebend die übermächtige Big Data-Wolke. Wir setzen uns kritisch mit diesen Themen auseinander und erarbeiten uns Strategien für mehr Selbstbestimmtheit im Internet. Gemeinsam formulieren wir Forderungen und Wünsche, die auch über den Workshop hinaus Gehör finden sollen. Es finden übrigens noch folgende weitere Veranstaltungen aus der Reihe „Smarter Wandel?!“ statt, bei denen es um die Verschränkung der Themen Digitalisierung und Nachhaltigkeit geht: 06.09.2019 – 08.09.2019 Smarter grüner Konsum?! 25.10.2019 – 27.10.2019 Das Internet als politischer Raum 13.03.2020 – 15.03.2020 Transformationsakademie 2020: Digitalisierung nachhaltig gestalten Bleib am besten auf dem Laufenden mit unserem Newsletter: www.naturfreundejugend.de/service/newsletter Bei Fragen kannst du uns auch schreiben an stephanie(at)naturfreundejugend.de oder anrufen unter (030) 29 77 32 74. Anmeldung unter: naturfreundejugend.de/go/bigdata
  • Kathrin Henße SUSTAIN IT! lädt ein zum Tischbowl Ein Dinner der besonderen Art anlässlich der Wiedereröffnung des FUdsharing RaumsLiebe Freund*innen von SUSTAIN IT, liebe Studierende, liebe Kolleg*innen, liebe Kochliebhaber*innen, wir freuen uns sehr, dass unser FUdsharing Fairteiler und Lern- und Begegnungsort zum Thema Lebensmittelverschwendung an der Freien Universität seit Beginn des Sommersemesters 2019 wiedereröffnet ist. Um dies gebührend zu feiern und uns bei allen unseren Unterstützer*innen und Kooperationspartner*innen zu bedanken, möchten wir Sie und Euch ganz herzlich zu einem TISCHBOWL einladen. Dieser findet im Rahmen der Hochschultage Nachhaltigkeit + Klimaschutz am Donnerstag, den 20. Juni 2019 von 14 - ca. 17 Uhr statt. Bei einem gemeinsam zubereiteten Menü aus geretteten Lebensmitteln und einer anschließenden gemeinsamen Tafelrunde wollen wir mit Ihnen und Euch ins Gespräch kommen: Über das Thema Lebensmittelverschwendung und die Rolle von Fairteilern als Lern- und Begegnungsstätten in öffentlichen Bildungseinrichtungen. Dazu haben wir Gäste aus Politik, Zivilgesellschaft und Universität eingeladen wie u.a. den Bezirksstadtrat und stellvertretenden Bezirksbürgermeister Michael Karnetzki (SPD), Frau Dr. Gunhild Maaß von der Lebensmittelaufsicht, Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf, Katja Scheel von foodsharing und Köchinnen von RESTLOS GLÜCKLICH e.V. Aber das ist noch nicht alles: Der Tischbowl soll von 30 freiwilligen Köch*innen mitgestaltet werden. Denn das was auf den Tisch kommt, muss ja zunächst zubereitet und gekocht werden. Geplant ist, dass drei Teams gebildet werden, für die man sich ab jetzt bewerben kann. Herausforderung wird sein, aus geretteten Lebensmitteln ein Drei Gänge Menü zu zaubern: Vorspeise, Hauptspeise, Nachspeise. Ähnlich wie bei dem Diskussionsformat Fishbowl, gibt es auch bei unserer Tischbowl die Möglichkeit als Zuschauer*in dabei zu sein und durch das Platznehmen an der Tafel oder in einer der Kochgruppen an dem Gespräch aktiv zu werden. Beginn der Veranstaltung ist um 14 Uhr. Nach einer Begrüßung besichtigen wir den FUdsharing Fairteiler in der Rost - Silberlaube. Im Anschluss werden wir unter Anleitung der erfahrenen Köch*innen von RESTLOS GLÜCKLICH e.V. in insgesamt 3 Gruppen je eine Speise für unser Mahl zubereiten. Diese werden im Anschluss an einer gemeinsamen Tafel verspeist. Während dessen können wir uns auf angeregten Austausch und spannende Diskussionen auf Augenhöhe freuen. Ab sofort können Sie sich für den Tischbowl und die Kochaktion anmelden: sustain-it@fu-berlin.de Mit freundlichen Grüßen das SUSTAIN IT! Team
  • Verena Salomon 'Big Points' für CO2-Einsparungspotenzial an Hochschulen gesucht *bis 1.7.*Liebe Forumsmitglieder, wir erarbeiten im netzwerk n bis zum 1.7. Forderungen, mit Hilfe derer Hochschulen bis 2025 CO2-neutral werden sollen. Wenn ihr bundesweite Daten habt bzw. Studien kennt, die untersuchen, für wie viel CO2-Ausstoß Hochschulen insgesamt verantwortlich sind und in welchen Bereichen (Mobilität, Ernährung, Beschaffung etc.) besonders viel Einsparpotenzial ist, kommentiert das hier bitte bis spätestens 30.6., gern aber auch früher. Es hilft uns auch, wenn ihr regionale Studien dazu kennt. Vielen Dank! Verena
  • Marla Kaupmann Bewerbt euch! Preisausschreiben: HÖRT UNS - Stimmen der Generationen**BEWERBT EUCH bis 30. Juni! Bundespreis Nachhaltigkeit** Der Bundespreis 2019 zeichnet herausragende Initiativen, Organisationen, Projekte, Bewegungen, Unternehmen und Einzelpersonen aus, die Werte und Kultur einer nachhaltigen und gerechten Gesellschaft im Grassroot-Bereich umsetzen. Es können Bewerbungen, sowie Vorschläge für die Nominierung eingereicht werden. Transformationsinitiator*innen jeden Alters sind willkommen. Der Nachwuchspreis "Vorsprung: Jugend" würdigt besonders das transformative Engagement junger Menschen (bis 21 Jahren). Kategorien: * Politik * Wirtschaft * Gesellschaft * Verwaltung * Vorsprung: Jugend Bewerbungen und Nominierungsvorschläge bis 30. Juni 2019 online einreichen: www.bundespreis-nachhaltigkeit.de ** HÖRT UNS – Stimmen der Generationen ------------------------------------------------------------ Das Motto des Bundespreises 2019 "HÖRT UNS - Stimmen der Generationen" bedeutet, mutigen Projektinitiator*innen und Change Agents jeden Alters die ihnen gebührende Stimme zu geben. Im Kleinen erproben schon heute Menschen aller Generationen erfolgreich Lösungen für die Probleme unserer Zeit. Politisch werden junge Menschen kaum an zukunftsrelevanten Entscheidungen beteiligt, obwohl die Welt von Morgen ihre ist. Deswegen zeichnet erstmalig in der 5-jährigen Geschichte des Preises eine Mehrgenerationen-Jury die Preisträger*innen aus. Die Jugend im Alter von 12 bis 21 Jahren wird die Hälfte der Juryplätze einnehmen. So gewinnt die junge Generation eine starke Stimme im Dialog zwischen den Generationen. Helft uns die Aufmerksamkeit zu erhöhen. Streut die Info über eure Netzwerke und tragt es an Freunde weiter! **Bundesvereinigung Nachhaltigkeit e.V.** Kottbusser Damm 25 10967 Berlin Tel: +49 (0)30 9190 4278 Mail: hoert-uns@bundespreis-nachhaltigkeit.de Website HÖRT UNS: https://nachhaltigkeit.bvng.org/bundespreis-nachhaltigkeit/ Facebook: www.facebook.com/BVNGberlin Website BVNG: https://nachhaltigkeit.bvng.org/bundespreis-nachhaltigkeit/
  • Max Adler Bitte um Unterstützung!Liebe Mitmenschen, ergreift die Gunst der Stunde und nehmt an einem spannenden Experiment zu Umweltschutz und umweltrelevantem Verhalten teil. Dazu einfach auf folgenden Link klicken und die Befragung bis zum Ende durchklicken: https://www.befragungen.ovgu.de/MAeco/ Die Teilnahme ist aber nicht nur spannend, ihr helft sowohl der Wissenschaft als auch mir bei meiner Masterarbeit. Das Experiment erforscht umweltrelevantes Verhalten und wie die Interaktionen von Verhaltensweisen untereinander aussehen. Mit der Forschung möchte ich dazu beitragen, einerseits menschliches Verhalten besser erklären zu können und andererseits uns zu erleichtern, ökologischeres Verhalten an den Tag zu legen. Es würde mich freuen, wenn Ihr ein wenig Zeit erübrigen könntet, an der Studie teilzunehmen. Es wird etwa 15 Minuten dauern und es gibt die Möglichkeit, sich im Anschluss an die Auswertung die Ergebnisse mitteilen zu lassen. Gerne könnt ihr den Link zur Studie auch an Freunde und Bekannte verteilen. Vielen Dank bereits für die Unterstützung! Liebe Grüße Max Adler P.S.: Danke bereits für Eure Zeit
  • Tillman Schmitz Studies for Future: Ökonomie und Gesellschaftsgestaltung studierenZwischen Politikberatung und akademischer Tiefenbohrung – Die Cusanus Hochschule und das IÖW stellen ihre neue Kooperation vor: An der Cusanus studieren, am IÖW Praxiserfahrungen sammeln – ein innovatives Bildungs- und Studienkonzept für eine sozial-ökologische Transformation. Diskutieren Sie mit Prof. Dr. Reinhard Loske und Thomas Korbun Herausforderungen universitärer Bildung in Zeiten des Klimawandels. **Datum:** 28. Mai 2019, 18:30 – 20:00 Uhr **Ort:** Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW), Potsdamer Str. 105, 10785 Berlin **Veranstalter:** IÖW, Cusanus Hochschule Wir bitten um formlose Anmeldung an mailbox(at)ioew.de **Link:** https://www.ioew.de/veranstaltung/studies_for_future_oekonomie_und_gesellschaftsgestaltung_studieren/
  • Tillman Schmitz E-Learning Kurs zum Thema ZukunftsforschungLiebes Forum, anbei ein spannender Hinweis zu einem E-Learning Kurs zum Thema Zukunftsforschung vom Institut Futur an der FU Berlin: --- Was ist eigentlich Zukunftsforschung und was umfasst zukunftsorientiertes Denken und Handeln? Wie kann ich Zukunftsforschung für mein Studium und/oder meine Arbeit nutzen? Dies sind grundlegende Fragen unseres Online-Kurses zu den Themen Zukunftsforschung und Foresight. Sie sind herzlich eingeladen unser Kursangebot kostenfrei und ohne Anmeldung zu nutzen und auszuprobieren. Wir sind derzeit in der Entwicklung unserer open-access E-Learning-Plattform in englischer Sprache und freuen uns über Feedback und Rückmeldungen! Sie unterstützen damit die Evaluationsphase des am [Institut Futur](https://www.ewi-psy.fu-berlin.de/einrichtungen/weitere/institut-futur/index.html) an der Freien Universität angesiedelte EU-Projekt „[beFORE](futureoriented.eu/foresight-basic-course/) – "becoming Future ORiented-Entrepreneurs in Universities and Companies". Hier eine kurze Anleitung, zum Mitmachen: * Testen Sie zunächst das [Kursmaterial](futureoriented.eu/foresight-basic-course/) Ihrer Wahl: es besteht aus vier Modulen Basic (1 bis 4) und drei Modulen Advanced (5 bis 7), die jeweils in Lessons und weiter in Topics unterteilt sind. Die einzelnen Lektionen können in beliebiger Reihenfolge bearbeiten werden. * Um einen guten Überblick über Kursthematik und Aufbau zu erhalten, testen Sie die für Sie interessanten Lektionen. Dafür empfehlen wir den Zeitrahmen von ca. einer Stunde * Nach jeder Lektion (Topic) können Sie eine Sterne-Bewertung hinterlassen. * Bitte nehmen Sie sich anschließend ca. 15 Minuten Zeit, um unseren Fragebogen zur Evaluation unseres Kursangebots auszufüllen. Nur so erhalten wir Rückmeldung dazu, was es zu verbessern gilt. * Wenn Sie möchten, können Sie sich nach Abschluss der Bearbeitung des Fragebogens ein Zertifikat über die Teilnahme an unserem Kurs ausstellen lassen. Ihr Feedback zu dem E-Learning Angebot wird ausschlaggebend sein, damit wir die Lerneinheiten weiter verbessern können. Denn unser Ziel ist ein Kursangebot aufzubauen, das frei und für alle Interessierten zugänglich ist. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme und danken Ihnen für Ihr Engagement! Wenn Sie Fragen haben, freuen wir uns über eine E-Mail (before@insitutfuture.de) oder einen Anruf (030 838 63591). 👉 Weitere Infos: http://futureoriented.eu/foresight-basic-course/
  • Jana LAST CALL Workshop "Big Data, Fake News und Freies Wissen": 14.06. – 16.06.2019 (Pullach, Lkr. München)*Das Internet wird als mächtiges Instrument genutzt, aber auch missbraucht. Wir setzen uns kritisch damit auseinander und erarbeiten uns Strategien für mehr Selbstbestimmtheit im Netz.* Freies Wissen vs. Datenschutz, Meinungsfreiheit vs. Fake News, Gläserne Menschen vs. Social Bot-Armeen… Das Internet wird als mächtiges Instrument genutzt, aber auch missbraucht. Bei derartig vielen Interessen, die dort aufeinander prallen – sei es wirtschaftlicher, politischer oder privater Natur – sollte es in unserem Interesse liegen, einen gewissen Überblick zu behalten und selbstbestimmt zu agieren. Dieser Workshop aus der Reihe „Smarter Wandel?!“ führt uns nach Pullach im Landkreis München, genauer gesagt in das Naturerlebniszentrum der ritterlichen Burg Schwaneck. Im Kontrast zu dieser Kulisse beschäftigen wir uns mit Themen, die auf den ersten Blick vielleicht etwas weniger greifbar wirken: Offene Daten, Freies Wissen und Datensicherheit auf der einen Seite, Gläserne Menschen, Fake News und Social Bots auf der anderen und über alldem schwebend die übermächtige Big Data-Wolke. Wir setzen uns kritisch mit diesen Themen auseinander und erarbeiten uns Strategien für mehr Selbstbestimmtheit im Internet. Gemeinsam formulieren wir Forderungen und Wünsche, die auch über den Workshop hinaus Gehör finden sollen. Es finden übrigens noch folgende weitere Veranstaltungen aus der Reihe „Smarter Wandel?!“ statt, bei denen es um die Verschränkung der Themen Digitalisierung und Nachhaltigkeit geht: 06.09.2019 – 08.09.2019 Smarter grüner Konsum?! 25.10.2019 – 27.10.2019 Das Internet als politischer Raum 13.03.2020 – 15.03.2020 Transformationsakademie 2020: Digitalisierung nachhaltig gestalten Bleib am besten auf dem Laufenden mit unserem Newsletter: www.naturfreundejugend.de/service/newsletter Bei Fragen kannst du uns auch schreiben an stephanie(at)naturfreundejugend.de oder anrufen unter (030) 29 77 32 74. Anmeldung unter: naturfreundejugend.de/go/bigdata
  • Tillman Schmitz Wissenschaftsforum 2019: CfP BNE in der akademischen FernlehreLiebes Forum, im Anhang findet ihr einen Hinweis zum 2nd Call for Papers für das Wissenschaftsfourm 2019 der Wilhelm Büchner Hochschule mit dem Thema „Nachhaltigkeit an Fernhochschulen – Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in der akademischen Fernlehre“. Lieben Gruß Tillman Link: https://www.wb-fernstudium.de/ueber-uns/forschung/wissenschaftsforum.html
  • Laila Heising Bitte um Unterstützung: Hochschultage für Nachhaltigkeit FreiburgLiebe Netzwerk N Community, im Juli möchten wir - eine bunte Gruppe aus engagierten Menschen - die Hochschultage für Nachhaltigkeit zum dritten Mal nach Freiburg bringen. Es geht dabei um eine Veranstaltungswoche, die mit Vorträgen, Workshops, Diskussionen und kreativen Aktionen rund um die nachhaltige Entwicklung gefüllt ist. Im diesjährigen Sommer liegt der Schwerpunkt mit dem Titel „ZukunftsWerkStadt“ auf der nachhaltigen Stadtentwicklung und Mobilität. Wir haben ein vielfältiges Programm auf die Beine gestellt, mit der Finanzierung hapert es allerdings gerade ein bisschen. Wir würden uns deshalb sehr freuen, wenn der/die ein oder andere von euch einen kleinen Beitrag zu unserer Spendenkampagne leisten und/oder die Kampagne an Freunde und Bekannte weiterleiten könnte. Das Projekt mit den meisten UnterstützerInnen (unabhängig vom Betrag) erhält am Ende der Kampagne im Rahmen des VCD-Wettbewerbs noch ein Preisgeld dazu. Auch kleine Spenden sind daher sehr willkommen :) https://www.startnext.com/hochschultage-nachhaltigkeit Infos und Eindrücke von den Hochschultagen der letzten Jahre findet ihr auf unserer Facebookseite: https://www.facebook.com/hochschultagefuernachhaltigkeit/
  • Josephin Wagner Studentische Coaches für die HU KOSMOS Conference gesuchtLiebe Studentinnen und Studenten, für die Nachhaltigkeitsinteressierten unter euch gibt es hier eine coole Chance Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler kennenzulernen! Für die internationale, interdisziplinäre KOSMOS Conference an der HU Berlin vom 28-30. August 2019 werden studentische Coaches gesucht, die zu jeweils einem SDG (UN Sustainable Development Goal) eine Gruppe Teilnehmende anleiten. Dabei verpflichtet man sich an insgesammt zwei Schulungswochenenden teilzunehmen, bekommt diese aber zertifiziert und zusätzlich eine Aufwandsentschädigung nach der Konferenz gezahlt. Alle die interesse haben, können sich bis zum 31.Mai noch unter folgendem Link durch die Beantwortung von drei Interessensfragen bewerben und die Bewerbung an vehlinno@hu-berlin.de zurück schicken: https://www.kosmos.hu-berlin.de/de/application-for-student-coaches Ich freue mich über reges Interesse! Liebe Grüße Josi
  • Tillman Schmitz Fahrrad fahren für die gute Sache?…Das geht danke der ABC 🚲 💚 Bei der ABC handelt es sich um den ersten internationalen Fahrrad-Wettbewerb für Fachhochschulen und Universitäten. Die Maßnahme versetzt Hochschulen auf sehr einfache Weise in die Lage, gesunde Bewegung, eine positive Teamkultur, nachhaltige Alltagsmobilität und Klimaschutz auf spielerische Weise zu fördern. Die Aktion verfolgt damit zukunftsorientierte Ziele und soll gleichzeitig Spaß machen und zum Austausch anregen. Die ABC findet von April bis November 2019 statt. Hochschulen können frei wählen in welchem Monat sie 30 Tage lang teilnehmen möchten. Bisher haben über 20 Hochschulen weltweit zugesagt, die erste ABC-Runde startet im Mai. Infos zur Teilnahme und Anmeldung gibt es hier: https://netzwerk-n.org/2019-31/
  • Jana Holz Konsultation Deutsche NachhaltigkeitsstrategieLiebe Alle, wenn ihr mögt, nehmt euch gerne die Zeit und kommentiert die Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie - sie braucht es! http://www.wpn2030.de/konsultation/
  • Nele Hoge Lectures for Future - Friday, 14 June 2019 until Thursday, 20 JuneKurzfristig, aber absolut relevant: Wer die Chance hat, leute es gerne an die Professor_innen ihrer/seiner Hochschule weiter mit der Bitte, (zumindest eine) der zuvor geplanten Vorlesungen zum Zwecke der Bewusstseinsbildung und Aufklärung zum Thema Klimakrise unter das Motto #LecturesForFuture zu stellen und in der Lehrveranstaltung den Klimawandel in den Fokus zu rücken. Weitere Informationen unter https://lecturesforfuture.org/home/de/ Das Teilen der Veranstaltungsausschnitte sollte dabei ausdrücklich erlaubt sein!
  • Johannes Ostermeier Einladung und Programm 'Nachhaltige Hochschule - Studierende für einen "Klimawandel" an Hochschulen'**27. Juni 2019, 10:30 - 18:00 Uhr, in der Aula, Karlstr. 6, Hochschule München** Es handelt sich um eine gemeinsame Veranstaltung des Netzwerks Hochschule und Nachhaltigkeit Bayern, der Landes-ASten Konferenz Bayern und der Allianz Nachhaltige Universitäten in Österreich. Hintergrund Mit der Veranstaltung möchten wir die Rolle und das Engagement von Studierenden für mehr Nachhaltigkeit an Hochschulen in Bayern, Österreich und in der Schweiz in den Fokus rücken. Wie können Studierende mitwirken bei der Gestaltung einer Kultur der Nachhaltigkeit an Hochschulen, die von der Hochschulrektorenkonferenz als „Zukunftswerkstätten der Gesellschaft“ bezeichnet werden? Wie können Hochschulleitungen und Studierende zusammen wirken, um mit ihrer Hochschule zur Überwindung der großen gesellschaftlichen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts beizutragen? Welchen Gestaltungsfreiraum wünschen sich Studierende und welche Form der Unterstützung können Hochschulen und Politik bieten? Im Rahmen einer Keynote mit Diskussion wird auf diese Thematik eingegangen. Auf dem Programm stehen außerdem eine Pitch- und Postersession in der engagierte Studierende aus Bayern, Österreich und der Schweiz ihre Nachhaltigkeitsinitiativen vorstellen. In Workshops zu Forschung, Campusmanagement, Governance und Lehre wird praxisnah verdeutlicht, dass Nachhaltigkeit an Hochschulen nur gesamtinstitutionell umgesetzt werden kann. In einer abschließenden Podiumsveranstaltung diskutieren Studierende, wie sie zur Gestaltung der Transformation an den Hochschulen beitragen wollen. Zielgruppe Zur Veranstaltung sind alle Akteure an Hochschulen (Studierende, Hochschulleitungen, Forschende, Lehrende, Verwaltungsmitarbeitende und VertreterInnen aus Politik und Ministerien) herzlich eingeladen. Gerne können Sie die Einladung an interessierte Kollegen, Kolleginnen und Studierende weiterleiten. Aus Kapazitätsgründnen bitten wir Sie uns mitzuteilen, für welchen Workshop bzw. Präsentation ab 13:45 Uhr Sie sich besonders interessieren. Wir freuen uns über Ihre Anmeldung an studierende@nachhaltigehochschule.de bis zum 20. Juni 2019. Mit besten Grüßen Ingrid Hemmer, Lara Lütke-Spatz und Georg Zollner, für das Netzwerk Hochschule und Nachhaltigkeit Bayern Constantin Pittruff, für die Landes-ASten Konferenz Bayern Hans Stötter, für die Allianz Nachhaltige Universitäten in Österreich
  • Iruna Suche spontane Erasmus+ Projektteilnehmerin"Eine Freundin hat sich für ein Projekt über Erasmus+ beworben und wurde genommen. Jedoch studiert sie nur in Deutschland, kommt aber aus dem Kosovo. Das Projekt findet in Spanien statt, ein Land was den Kosovo nicht anerkennt, weshalb ihr die Einreise verwehrt werden würde. Eine Geschichte die mich in der EU etwas verwundert aber wir haben halt keine gemeinsame Außenpolitik. Jetzt wurde ihr von den Projektkoordinatoren gesagt, dass sie ihren Platz weiter geben könnte an interessierte Frauen aus Deutschland. Voraussetzungen wären zwischen 18-30 Jahre alt, weiblich, Interesse an Umwelt und Recycling und idealerweise aus der Nähe von Berlin, da die Flüge von dort gebucht sind. Und moderate Englischkenntnisse mindestens. Nun zu dem Projekt: es geht darum mit Teilnehmern aus der EU zum Thema Recycling zu lernen und Strategien zum bewerben desselben zu entwickeln. Dabei ist jedoch noch ein zweiter Grundbaustein der interkulturelle Austausch, da der bei einem Erasmus Projekt nicht fehlen darf. Nun zu den Formalitäten: Das ganze ist schon vom 23. - 28. Juni. Flüge sind gebucht ab Berlin und müssten umgeschrieben werden. Kosten wären 50€ und die Bearbeitungsgebühr um die Flüge umzuschreiben. An sich also nicht so viel für ein paar Tage Madrid. Bei Interesse schnell bei mir melden. Ich hab ein PDF mit mehr Informationen zu dem Programm und würde euch mit der Teilnehmerin vernetzen. Ich hoffe auf auf eine Rückmeldung :)" (weitergeleitete nachricht)
  • Bobby Langer Dabei sein an Pfingsten: das Maker4Humanity-Lab 2019!Hallo liebe Leute! Unter dem Link https://wechange.de/project/maker-for-humanity-lab-2019/document/teilnehmerliste findet ihr die öffentliche Teilnehmerliste des diesjährigen Labs (jedenfalls von denen, die bereit waren, sich zu zeigen). Eine Kurzvideo zur Vorstellung sowie den Lageplan findet ihr auf der Homepage https://makers4humanity.de , außerdem weitere Informationen sowie den Anmeldelink. Falls ihr fragen habt, schreibt an das Teilnehmermanagement: dabei@makers4humanity.org Viel Spaß und bis bald! :)
  • Rebecca Geyer Letzte Chance: Bewerbt euch als studentische_r Coach bei der Kosmos Konferenz in Berlin!+++++ Heute ist der letzte Tag der Bewerbung und es gibt noch Plätze!! +++++ Hier nochmal alle Infos: Für die internationale, interdisziplinäre KOSMOS Conference an der HU Berlin vom 28-30. August 2019 werden studentische Coaches gesucht, die zu jeweils einem SDG (UN Sustainable Development Goal) eine Gruppe Teilnehmende anleiten. Dabei verpflichtet man sich an insgesammt zwei Schulungswochenenden teilzunehmen, bekommt diese aber zertifiziert und zusätzlich eine Aufwandsentschädigung nach der Konferenz gezahlt. Alle die Interesse haben, können sich bis zum 31.Mai noch unter folgendem Link durch die Beantwortung von drei Interessensfragen bewerben und die Bewerbung an vehlinno@hu-berlin.de zurück schicken: https://www.kosmos.hu-berlin.de/de/application-for-student-coaches Wir freuen uns über reges Interesse!
  • Michael Flohr Wo gibt es Students for Future-Gruppen?Liebe Menschen auf der *plattform n*, seit Kurzem gibt es Students for Future-Gruppen an Hochschulen. Ich möchte mir gerne für das *netzwerk n* und einen Vortrag nächste Woche einen Überblick verschaffen. Ich habe von der HU Berlin, der TU Berlin und der Uni Leipzig schon erfahren. **Kennt ihr andere? Wenn ja, könnt ihr bitte die Namen hier kommentieren?** Und wenn ihr Kontaktdaten wie eine allgemeine Mailadresse, eine Webseite, eine Facebook-Seite oder Ähnliches habt, wäre ich auch dankbar, wenn ihr die auch schreiben könntet (natürlich wegen des Datenschutzes keine personenbezogenen Daten). Vielen Dank Euch
  • Jana Holz "Synergie" Ausgabe zum Thema Nachhaltigkeit und Digitalisierung an HSSicherlich eine spannende Lektüre für den einen oder die andere :) https://www.synergie.uni-hamburg.de/publikationen/fachmagazin-synergie.html#7317206
  • Margo Damm Workshop: Nachhaltigkeit und Politik in der LehreFür alle Interessierten an der Frage: Wie kann es gelingen, die Komplexität nachhaltiger Politik zu vermitteln? Workshop im November 2019 in Magdeburg -> Anmeldedeadline ist der 31.08.2019 http://www.ak-umwelt.de/ak-umwelt_wp_2013/wp-content/uploads/Workshop_Magdeburg_2.pdf
  • Tillman Schmitz Preisausschreibung "HÖRT UNS - Stimmen der Generationen" der Bundesvereinigung Nachhaltigkeit#### Die Bundesvereinigung Nachhaltigkeit sucht aktive Gestalter_innen einer Gesellschaft im Wandel #### Der Bundespreis 2019 zeichnet herausragende Initiativen, Organisationen, Projekte, Bewegungen, Unternehmen und Einzelpersonen aus, die Werte und Kultur einer nachhaltigen und gerechten Gesellschaft im Grassroot-Bereich umsetzen. Es können Bewerbungen, sowie Vorschläge für die Nominierung eingereicht werden. Transformationsinitiator_innen jeden Alters sind willkommen. Der Nachwuchspreis „Vorsprung: Jugend“ würdigt besonders das transformative Engagement junger Menschen (bis 21 Jahren). Bewerbungen und Vorschläge für die Auszeichnung mit dem Bundespreis Nachhaltigkeit noch bis **30.06.2019** [hier](https://nachhaltigkeit.bvng.org/bundespreis-nachhaltigkeit/) einreichen. Kategorien: * Politik * Wirtschaft * Gesellschaft * Verwaltung * Vorsprung: Jugend Link: https://nachhaltigkeit.bvng.org/bundespreis-nachhaltigkeit/
  • Tillman Schmitz "Hacking Climate Change" Sa.29.6. | TU-Berlin![](http://tatendrang-netzwerk.eu/projekte/wp-content/uploads/2019/02/TNT_Hacking-Climate-ChangeAnimation_Tatendrang-Netzwerk.eu_v6g20c.gif) Liebe Leute, am Sa. 29. Juni findet die Veranstaltung "Hacking Climate Change" an der TU Berlin statt... **Themen:** Projekte, Aktionen und Ideen für Klima- und Umweltschutz, sowie Maßnahmen zum "Masterplan Klimaschutz" Beim Event "Hacking Climate Change" geht es darum Studierende, WissenschaftlerInnen und Aktive aus der Gesellschaft zusammen zu bringen, um mögliche Synergien zu identifizieren & um neue Kooperationen, Projekte und Aktionen an den Start zu bringen. Vor allem sollen im Rahmen eines "World-Cafés" Maßnahmen-Vorschläge für den vom Deutschen Städte- und Gemeindebund geforderten "Masterplan Klimaschutz" erarbeitet werden. Ort & Zeit: ~ Technische Universität Berlin ~ Samstag 29.6.2019, 11:00 - 18:30 Uhr Weitere Infos & Anmeldung: https://Tatendrang-NetzWerk.eu/projekte