On Sunday, 20 October between 17 and 19 o'clock we change the message function on the platform n to Rocket.Chat. Please follow the instructions you received directly from us in your mailbox. We are happy and curious how you will find the new tool. Please send questions, suggestions and error messages to plattform@netzwerk-n.org!

Showing 50 of 122 results with topics: Politics

  • Forum
  • Kassel | Grüne Hochschulgruppe
  • Kampagne: Klimanotstand an Hochschulen
  • FFF | AG Studierende
  • FFF | AG Studierende
  • Mainz | Hochschulgruppe Students for Future
  • Brandenburg | BRANDSTUVE
  • Fossil Free Göttingen
  • Berlin | TrASHform - Nachhaltigkeitsinitiative an der Alice Salomon Hochschule
  • n | perspektive n
  • Osnabrück Hochschule | NEO
  • Klasse Klima - Her mit der coolen Zukunft! | Regionalgruppe Niedersachsen Nord
  • n | Vorstand
  • Mainz | Campusgrün
  • Netzwerk Nachhaltig FULDA
  • Flensburg | Students for Future
  • n | aktive Multis des Multi-Pools
  • Generation Nachhaltigkeit?!
  • UniGrün
  • Michael Flohr [Neuer Blogbeitrag] perspektive n an der Uni Witten/HerdeckeÖkonomisches Wachstum im Spannungsfeld der Nachhaltigkeit – welches Transformationspotential bieten alternative ökonomische Denkschulen? **Lest selbst:** https://netzwerk-n.org/2019-38/
  • Lukas Vaupel
  • Iruna Aufstand oder Aussterben?**Uns droht eine beispiellose globale Krise Es ist höchste Zeit zu handeln** Die wissenschaftlichen Fakten sind eindeutig: Durch Klimakatastrophe und Artensterben stehen unsere Ökosysteme weltweit kurz vor dem Zusammenbruch. Uns bleibt nur noch sehr wenig Zeit, um die Zerstörung unserer Lebensgrundlagen zu stoppen. Wenn wir scheitern, wird unsere Zukunft und die unserer Kinder und Enkelkinder aus Leid, Hunger, Flucht und Tod bestehen. Doch die Regierungen der Welt bleiben seit Jahrzehnten untätig, obwohl sie die Fakten kennen. Gemeinsam müssen wir sie jetzt zum Handeln zwingen! ** Gewaltfrei Wandel bewirken durch zivilen Ungehorsam** Reguläre politische Mittel wie Demos oder Wahlen reichen nicht aus oder brauchen zu lange. Extinction Rebellion setzt auf massenhaften und friedlichen zivilen Ungehorsam, weil sich nachhaltiger gesellschaftlicher und politischer Wandel so am schnellsten bewirken lässt. Das haben Gandhi und Mandela, Frauenrechtsbewegungen sowie die Bürgerrechtsbewegungen in den USA und der DDR gezeigt. ** Verantwortung übernehmen - Kommt mit nach Berlin!** Schaut der Wahrheit ins Auge und handelt. Schließt euch uns an. Nehmt euch frei. Seid ab dem 7. Oktober bei den friedlichen, kreativen und bunten Aktionen und Blockaden dabei. Gemeinsam und entschlossen stehen wir für eine lebenswerte Zukunft ein, rebellieren, feiern und trauern! Die ganze Woche. Oder länger. So lange es notwendig ist. Informiert euch zur Rebellion für das Überleben unter https://extinctionrebellion.de/berlinblockieren/ Wir brauchen dich, genau so wie du bist! *[Kontaktiere eine Ortsgruppe in deiner Nähe. ](https://extinctionrebellion.de/og/) * **Das hier geht uns alle an. Verbreite die Botschaft an alle Menschen, die sich der Bedrohung durch die Klimakrise bewusst sind. Und alle, die es werden müssen. ** Love and Rage Extinction Rebellion Wir haben Telegram, Facebook, Instagram, Twitter und Emails. https://extinctionrebellion.de/
  • Thomas Klein Jugendkreativfestival 2019Am 28.9. fand die 5. Ausgabe des Jugendkreativfestival M-V auf dem Projekthof Karnitz e.V. statt. Unter dem Motto "Bewegt sich was? Wir bewegen uns!" beschäftigten sich annähernd 70 junge Menschen zwischen 15 und 30 Jahren in Workshops und Zukunftswerkstätten mit Klima und Aktivismus. Ein Nachbericht gibt einen Einblick in die vielfältigen Aktivitäten: https://jugendkongressmv.wordpress.com/…/das-war-das-jugen…/
  • DIY. Dein Mobilitätsprojekt Dir stinkt´s?Du hast vor deiner Tür Feinstaub-Alarm und willst selbst aktiv etwas dagegen tun? Doch wo anfangen? Lerne auf unserem [Mobilitätskongress "Do it yourself: Verkehrswende angehen!"](https://diy.vcd.org/termine/mobilitaetskongress-2019/) Feinstaubmessgeräte zu bauen und eigne dir hilfreiche Skills im Bereich Öffentlichkeitsarbeit an, um auf die hohe Feinstaubbelastung aufmerksam zu machen. Wann? 12. & 13. September 2019 Wo? Co-Working Space Unicorn.Berlin Die Plätze sind begrenzt! **Kostenlose Anmeldung!** Interesse geweckt? [Dann schnell anmelden!](https://diy.vcd.org/do-it-yourself-nachhaltige-mobilitaet/)
  • Sarah K. Nachhaltigkeitswochen im JuniHier ist das Programm der kommenden Nachhaltigkeitswochen vom 10. bis 16. Juli! Wir freuen uns schon sehr auf das bunte Programm und auf viele neue Gesichter unter den BesucherInnen.
  • Corinne Wilsky Workshopreihe "Die Samen der Gewaltfreiheit verteilen""Die Samen der Gewaltfreiheit verteilen Resiliente Gemeinschaften - In Zeiten des großen Wandels Verantwortung und Führung übernehmen" Internationale Erasmus+ geförderte Workshopreihe zu Tools des sozial-ökologischen Wandels in Gemeinschaften. In 5 Workshops, 2 davon in Dänemark, werden durch erfahrene TrainerInnen Haltungen, Tools und Methodiken rund um gewaltfreie Kommunikation und restorativen Systembau vermittelt. Anmeldung und weitere Informationen unter: https://seedsofnonviolence.home.blog/ Anmeldeschluss ist der 27.09.2019 Kontakt: kirstin@nglcommunity.org oder +49 163 683 4491 Eine Veranstaltung des frekonale e.V. (frekonale.org)
  • Jana Sei dabei! Workshop "Big Data, Fake News und Freies Wissen": 14.06. – 16.06.2019 (Pullach, Lkr. München)*Das Internet wird als mächtiges Instrument genutzt, aber auch missbraucht. Wir setzen uns kritisch damit auseinander und erarbeiten uns Strategien für mehr Selbstbestimmtheit im Netz.* Freies Wissen vs. Datenschutz, Meinungsfreiheit vs. Fake News, Gläserne Menschen vs. Social Bot-Armeen… Das Internet wird als mächtiges Instrument genutzt, aber auch missbraucht. Bei derartig vielen Interessen, die dort aufeinander prallen – sei es wirtschaftlicher, politischer oder privater Natur – sollte es in unserem Interesse liegen, einen gewissen Überblick zu behalten und selbstbestimmt zu agieren. Dieser Workshop aus der Reihe „Smarter Wandel?!“ führt uns nach Pullach im Landkreis München, genauer gesagt in das Naturerlebniszentrum der ritterlichen Burg Schwaneck. Im Kontrast zu dieser Kulisse beschäftigen wir uns mit Themen, die auf den ersten Blick vielleicht etwas weniger greifbar wirken: Offene Daten, Freies Wissen und Datensicherheit auf der einen Seite, Gläserne Menschen, Fake News und Social Bots auf der anderen und über alldem schwebend die übermächtige Big Data-Wolke. Wir setzen uns kritisch mit diesen Themen auseinander und erarbeiten uns Strategien für mehr Selbstbestimmtheit im Internet. Gemeinsam formulieren wir Forderungen und Wünsche, die auch über den Workshop hinaus Gehör finden sollen. Es finden übrigens noch folgende weitere Veranstaltungen aus der Reihe „Smarter Wandel?!“ statt, bei denen es um die Verschränkung der Themen Digitalisierung und Nachhaltigkeit geht: 06.09.2019 – 08.09.2019 Smarter grüner Konsum?! 25.10.2019 – 27.10.2019 Das Internet als politischer Raum 13.03.2020 – 15.03.2020 Transformationsakademie 2020: Digitalisierung nachhaltig gestalten Bleib am besten auf dem Laufenden mit unserem Newsletter: www.naturfreundejugend.de/service/newsletter Bei Fragen kannst du uns auch schreiben an stephanie(at)naturfreundejugend.de oder anrufen unter (030) 29 77 32 74. Anmeldung unter: naturfreundejugend.de/go/bigdata