Zeige 50 von 75 Ergebnissen für die Themen: Arbeit und Recht

  • Gesellschaft für sozioökonomische Bildung & Wissenschaft (GSÖBW)
  • Open Register for worldwide "Commons" (Open Source)
  • Spaß Freiheit & Anti-Konsum / Flashmob / Ungehorsam / Laut gegen Wirtschaft!
  • Eine-Welt-Fachpromotorin Hochschulen Baden-Württemberg
  • Blue Engineering
  • Karlsruhe | Karlstainable - Karlshochschule
  • Kassel | sneep
  • Mönchengladbach | fairquer Hochschule Niederrhein
  • Spende Dein Pfand
  • Hochschultage Ökosoziale Marktwirtschaft & Nachhaltigkeit
  • Hochschultage Ökosoziale Marktwirtschaft & Nachhaltigkeit
  • IPU e.V. | Praktikumsplattform
  • FairCafé Eberswalde
  • IPU e.V. | Anträge schreiben - AK Lehre & WaWe
  • n | Vorstand
  • Masterarbeit
  • Generation Nachhaltigkeit?!
  • Leben wie wir?
  • Nachhaltigkeitsbericht
  • Mesoamerica Resiste
  • Berlin | GrüneUni Berlin
  • Berlin | GrüneUni Berlin
  • Nachhaltigkeitsmanagement & -koordination an Hochschulen
  • Hochschultage 2017
  • Die Idee
  • André B Was gibt es denn für Neuigkeiten?No! I want to live! There are still too many things I don't own! One hundred dollars. Bender, this is Fry's decision… and he made it wrong. So it's time for us to interfere in his life. Or a guy who burns down a bar for the insurance money! Hi, I'm a naughty nurse, and I really need someone to talk to. $9.95 a minute. It's toe-tappingly tragic! Why not indeed! Leela's gonna kill me. Oh, I always feared he might run off like this. Why, why, why didn't I break his legs? Leela's gonna kill me. With a warning label this big, you know they gotta be fun! You can see how I lived before I met you. Fry! Stay back! He's too powerful! I've got to find a way to escape the horrible ravages of youth. Suddenly, I'm going to the bathroom like clockwork, every three hours. And those jerks at Social Security stopped sending me checks. Now 'I'' have to pay ''them'! Who's brave enough to fly into something we all keep calling a death sphere? I found what I need. And it's not friends, it's things. Um, is this the boring, peaceful kind of taking to the streets? Isn't it true that you have been paid for your testimony? Daddy Bender, we're hungry. I am Singing Wind, Chief of the Martians. Anyhoo, your net-suits will allow you to experience Fry's worm infested bowels as if you were actually wriggling through them. Oh, you're a dollar naughtier than most. Ok, we'll go deliver this crate like professionals, and then we'll go ride the bumper cars. Oh, you're a dollar naughtier than most. Belligerent and numerous.
  • Jannis Eicker
  • Marius Braun
  • Jannik Rd
  • Thomas Finger
  • Sebastian Radke
  • Roy Rempt "Konsens-Routine" von Roy Rempt · Projekt-Coach, Organisationsmanagement · Zukunftswerkstatt · permanente Ideen- & Szenario-Werkstatt · Regionalentwicklung · Internet-Aktivist · Campaignerich lad mal meine {auf vielen Meetings (mit bis zu 800 Beteiligten) erprobte und bestens dienliche} "Konsens-Routine" hier hoch, um später einfach darauf verlinken zu können und sie nicht immer wieder erklären zu müssen. :)
  • Jakob Wolski Changemaker Lab #1 @ Let's Elevate Social Entrepreneurship+++ ENGLISH BELOW | Apply at http://bit.ly/changemakerlab till 3. July and start shaping our future - today! +++ ••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••••• **•••Changemaker Lab #1 @ Freie Universität Berlin - ein Workshop für die GestalterInnen und EntscheiderInnen von Morgen - Dich. •••** Klimawandel, Ressourcenknappheit, Verlust der Artenvielfalt - wir stehen heute vor riesigen existentiellen Herausforderungen. Doch die Probleme von heute und vor allem morgen lassen sich nicht mit den Mitteln von gestern lösen. Deshalb lädt das bundesweite Studierendennetzwerk für Social Entrepreneurship, [Infinity Deutschland e.V.](https://infinity-deutschland.de/), Studierende aller Fachrichtungen zum kollektiven Verändern ein. Zusammen mit Experten aus [Entrepreneurship](https://www.fu-berlin.de/sites/profund/index.html) und [Design Thinking ](http://protellus.de/)werden wir drängende ökologische Herausforderungen identifizieren, unternehmerische Lösungsansätze entwickeln und im Nachgang Projekte mit nachhaltiger Wirkung lokal umsetzen. Das Changemaker Lab #1 ist der erste gemeinsame Schritt. Langfristig wollen wir einen Raum schaffen, indem sich Studierende aller Fachrichtungen willkommen fühlen, sich ausprobieren sowie austauschen können und ihre Kenntnisse nutzen und gleichzeitig weiterentwickeln, um nachhaltige Projekte für eine zukunftsfähige Gesellschaft umzusetzen. Anmeldungen bis zum 03. Juli. Sei dabei und gestalte unsere Zukunft - schon heute! **••• Changemaker Lab #1 @ Freie Universität Berlin - a workshop for the visionaries and decision-makers of tomorrow - You. ••• ** Climate change, scarcity of resources, loss of biodiversity - we are facing enormous existential threats. But the problems of the today and tomorrow can not be solved with the methods of yesterday. The nationwide student network for social entrepreneurship, [Infinity Deutschland e.V](https://infinity-deutschland.de/)., welcomes students from all fields for united change. Jointly with experts in [Entrepreneurship](https://www.fu-berlin.de/sites/profund/index.html) and [Design Thinking](http://protellus.de/) we will identify pressing ecological challenges, develop entrepreneurial problem-solving approaches and afterwards carry out local projects with a sustainable impact. The Changemaker Lab #1 is our first collective step. On the long-term, we aim to create a welcoming community which enables students from all walks of life to foster and exchange their ideas as well as skills and initiate projects with long-lasting impact. Closing date for applications is the 3. Juli. Join us and start shaping our future - today!
  • Kerstin Dahmen Konferenz SEWlutions für die Zukunft der Bekleidungsindustire? Menschenrechte und Maschinen, 15.-16.11. in Hamburg**Herzliche Einladung! Meldet euch zu unserer Konferenz an!** Die FEMNET-Konferenz im November 2018 thematisiert Fragen zur **Zukunft von Nachhaltigkeit in der Bekleidungsbranche**: Wie sieht die Modeindustrie im Jahr 2030 aus? Wie werden sich Arbeitswelten durch Automatisierung und Digitalisierung bis dahin verändern? Welche Auswirkungen wird das auf die heutigen so genannten „Billiglohnländer“ haben? Welche Chancen und Risiken bergen diese Entwicklungen für Fragen würdiger Arbeit in globalen Zulieferketten? Im Fokus der Konferenz steht insbesondere die Frage, wie eine sozial und ökologisch nachhaltige Gestaltung der zukünftigen Umbrüche und Veränderungen möglich ist. Die Konferenz * richtet sich an **Studierende und Lehrende aus Mode- und Wirtschaftsstudiengängen**, die sich für Ansätze von Unternehmensverantwortung, sozialer Nachhaltigkeit und pluraler Ökonomik interessieren * vereint Vorträge, Podiumsdiskussionen und Workshops zu aktuellen Themen * gibt den Hochschulen Raum, ihre Aktivitäten und Projekte zu Unternehmensverantwortung zu präsentieren * ermöglicht Austausch und Vernetzung Das Wichtigste in Kürze: Wann? 15./16. November 2018 Donnerstag 10 – 18 Uhr, abends Preisverleihung „Let’s Change the Fashion System“ Freitag 8.30 – 15.30 Uhr Wo? Hamburg, Rudolf-Steiner-Haus Wer? Studierende und Dozent_innen von Mode- und Wirtschaftsstudiengängen treffen Vertreter_innen aus Unternehmen Politik und Wissenschaft ca. 150 Personen Kosten? 40€ voller Beitrag / 20€ ermäßigter Beitrag (Programm & Verpflegung); Anreise & Übernachtung auf eigene Kosten Infos: www.fairschnitt.org/konferenz-2018 Programm und Anmeldung: https://www.fairschnitt.org/index.php/angebote/konferenzen/konferenz-2018/406-programm-konferenz-2018-sewlutions-fuer-die-zukunft-der-bekleidungsindustrie-menschenrechte-und-maschinen Facebook: https://www.facebook.com/events/1948690818779453/
  • Paul Würtz
  • Timon Richter
  • Roy Rempt (englische) Mitteilungen ausfiltern, in den Mitteilungen an mein Mail-Postfach + weitere nützliche Tools
  • Timon Richter
  • Eric Schön