**Suche Referent*innen für Ringvorlesung**

Die Initiative Nachhaltigkeitsbüro Freiburg plant im Sommersemester 2019 ein Ringvorlesung mit dem Titel „Identifying the blind spots“, die sechs Veranstaltungen umfasst und das Thema Nachhaltigkeit und Nichtwissen behandelt (siehe Anhang Konzeptpapier). Eine der Veranstaltungen möchten wir gerne mit einen ökonomischen Fokus ausrichten.

Hierzu suchen wir Anregungen, wie wir das Nichtwissen, Nachhaltigkeit und Ökonomie miteinander verknüpfen können.
Kennt ihr Referent*innen oder Wissenschaftler*innen, die zu dem Thema passen bzw. sich damit beschäftigen? Gerne auch aus dem Kontext der Pluralen Ökonomie.
Ich freue mich auf Ideen und Anregungen!
Merci!
Susanne Ober

    1. Public (visible without login)
  • Simon Stott

    Schau mal bei Prof. Dr Walter Ötsch aus Linz, der hat einen sehr interdisziplinären Ansatz. Insbesondere wo der "bild spot" zu finden ist.

  • Marina

    Ich finde das "Konzeptwerk Neue Ökonomie" eine spannende Adresse.

  • Michael Flohr

    Ich kann Andreas Siemoneit und Oliver Richters empfehlen. Die beiden sind im Förderverein Wachstumswende und haben kürzlich das Buch "Marktwirtschaft reparieren" im oekom Verlag veröffentlicht. Ich bin mir nicht sicher, ob sie auch den Bezug zu Nichtwissen drin haben, mein erster Impuls sagt mir ja. Schreib ihnen gerne einmal. https://www.marktwirtschaft-reparieren.de/

  • Lilian Pungas

    Liebe Susanne, wie lautet Deine Email Adresse - ich habe as auch auf Wachstumswende im ReferentInnen Pool gepostet:)