• until (all day)
  • ++ Seminarwochenende: Ökologische Krise - Krise der Wissenschaft? ++
    Brauchen wir andere Hochschulen in Zeiten der Klimakrise?

    Vom 24.-26.04.2020
    Ort: Beim Strohhause 26, 20097 Hamburg (2min von U/S Berliner Tor; in den Räumen der DIDF-Jugend Hamburg)

    "United behind the science” lautet die Standortbestimmung von Fridays for Future. Der Slogan folgt der Tatsache, dass in keinem Staat eine Politik umgesetzt wird, die die überwältigende Mehrheit der Klimawissenschaftlerinnen für notwendig zur Abwendung der noch drastischer werdenden Folgen der Klimakrise hält. Handelt es
    sich hierbei also um ein Translationsproblem der wissenschaftlichen Erkenntnisse in gesellschaftliche Realitäten? Oder offenbart sich eine Krise der Wissenschaft, die die Komplexität der aktuellen Krisensituation überhaupt nicht greifen und beantworten
    kann?

    Campusgrün lädt alle interessierten Studierenden ein, einen vertiefenden Blick auf das Wissen und den Wissenschaftsbetrieb mit Fokus auf die ökologische Krisensituation zu richten: Sind die Hochschulen strukturell in der Lage, den gesellschaftlichen Bildungsauftrag umzusetzen? Wie wird der „Klimawandel“ aktuell
    in der Wissenschaft verhandelt? Wie verordnen wir Wissenschaft im Spannungsfeld zwischen Anspruch an "objektive" Wissensproduktion und politischen Bewegungen? Wie gehen wir mit den wissenschaftsfeindlichen Angriffen von Rechts um?

    Wir wollen anhand historischer und gegenwärtiger Auseinandersetzungen diskutieren, welche Rolle die Hochschule, ihre Mitglieder und wir als Ort bzw. Akteur*innen der Wissensproduktion und -verbreitung einnehmen müssen, um der existenziellen gesellschaftlichen Frage der Klimakrise gerecht zu werden.


    Teilnahme und Anmeldung
    Das Seminar ist für Studierende aller Fachrichtungen geeignet. Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Für Verpflegung und private Unterbringung ist gesorgt. Fahrtkosten werden bis zum BahnCard 50 Preis erstattet. Wir erheben einen Unkostenbeitrag von 10€ (Solibeitrag 15€+). Die Plätze sind begrenzt und eine Anmeldung (so früh wie möglich erwünscht) bis spätestens 12. April 2020 unter https://www.surveymonkey.de/r/klimakriseHH oder per Mail bgs@campusgruen.de möglich.


    ++ Programm(vorläufig) ++
    Freitag, 24.04.
    17:30-19:00 Anreise, Anmeldung und Abendessen
    19:00 Keynote: Wissenschaft in der ökologischen Krise & die ökologische Krise in der Wissenschaft (Prof. Dr. Katharina Block, Universität Oldenburg, angefragt) – mit anschließender kurzer Diskussion.
    21:00 Abendausklang mit Film

    Samstag, 25.04.
    9:00 Frühstück
    10:00 Input: Arbeitsbedingungen an Hochschulen in Zeiten der Klimakrise (Dr. Peter Ullrich, TU Berlin; Netzwerk für Gute Arbeit in der Wissenschaft, angefragt)
    Workshops: Studentische Arbeit (N.N.); Mittelbau (N.N.); Exzellenzuniversitäten als zugespitztes Modell heutiger Wissenschaftsbetriebe (N.N.).
    13:00 Mittagessen
    13:30 Input: Im Spannungsfeld von Wissens- und Ideologie-Produktion: Die Ökologisierung der Soziologie als Ausweg aus der Trennung von Naturwissenschaften und Gesellschaftswissenschaften? (N.N.)
    15:30 Kaffee-Pause
    16:00 Workshop-Phase: Bewegung in Hochschulen & Hochschulen in
    Bewegung:

    • Wissenschaft in der öffentlichen Debatte (N.N.)
    • Kritische Seminare zur Klimakrise (Marc Liam Toolan, UHH)
    • Historische Auseinandersetzungen von Wissenschaft in der Umweltbewegung (am Beispiel der Hamburger Gruppe Physik/Geowissenschaften, AG Kritische Wissenschaftsgeschichte,
      angefragt).
      19:00 Abendessen mit anschließendem gemeinsamen Ausklang (Party)

    Sonntag, 26.04.
    10:00 Reflexion: Was nehmen wir für die Auseinandersetzungen an unseren Hochschulen mit? + Feedback zum Seminar
    12:00 Mittagessen und Abreise


    Veranstaltet wird das Seminar vom Campusgrün Bildungswerk e.V. zusammen mit der Campusgrün Hochschulgruppe in Hamburg und dank der Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung